Hochsensibel? Wir arbeiten damit! 

 

In Planung


"Ein (Sand-)Bild sagt mehr als 1000 Worte..."

Zur Zeit befinde ich mich in der Weiterbildung im therapeutischen Sandspiel (Sandspieltherapie).

Die Sandspieltherapie ist eine tiefenpsychologische Methode, eine non-direktive, kreative Möglichkeit, sich ohne viele Worte auszudrücken bzw. sich mit sich selbst zu beschäftigen, Entlastung zu erfahren und ebenso Veränderungen auf den Weg zu bringen. Ursprünglich als Sandspieltherapie konzipiert, kann sie auch im Coaching eingesetzt werden. 

Ich halte diese Methode besonders für hochsensible Menschen für wertvoll, da sie im Unbewussten ansetzt. Bereits C.G.Jung, auf dessen analytischer Psychologie die Sandspieltherapie unter anderem gründet, ging davon aus, dass hochempfindsame Menschen einen relativ leichten Zugang zu ihrem Unbewussten haben. Ebenso hat das Sandspiel aufgrund der verwendten Vielzahl an Figuren und Gegenstände mit ihrem Symbolcharakter (Symbolik ist die Sprache des Unbewussten) sowohl in Therapie als auch im Coaching einen hohen Aufforderungscharakter. Sandspieltherapie/-coaching ist ruhig, bunt, tiefgehend, macht Spaß! 




Copyright Fotos und Texte: Björn Hillebrand



Es ist gut, das zu tun, was einem am Herzen liegt!